1
Event wählen
2
Daten eingeben
3
Bezahlen
4
Tickets ausdrucken

Tickets für Von Gott, Göttern & Menschen am 01.04.2017 kaufen - Online Kartenvorverkauf

Karten online kaufen. Vorverkauf vom 26.11.2016 bis 31.03.2017

Tickets für Von Gott, Göttern & Menschen

Hamburger Konservatorium

Kulturkirche Altona

Einlass 18:00 Uhr

Tickets kaufen - ausreichend Tickets verfügbar 11,50 € (inkl. aller Gebühren)

Jetzt Tickets auswählen, Karten bequem und sicher bezahlen und sofort selbst ausdrucken.
Weitere Fragen?

Tickets auswählen

Beschreibung

Programm:
Josef Gabriel Rheinberger: Messe in Es-Dur
Johannes Brahms: Schicksalslied
Maurice Ravel: Klavierkonzert in G-Dur

Josef Gabriel Rheinberger: Messe in Es-Dur: Der „Cantus missae“ – nach Otto Ursprung die „schönste reine Vokalmesse des 19. Jahrhunderts“ – ist Rheinbergers einzige doppelchörige Messkomposition. Sie erhält ihre eigene Prägung durch den Rückgriff auf Kompositionstechniken der altklassischen Vokalpolyphonie und die gleichzeitige Verwendung von funktionaler Harmonik und ausdrucksvoller, liedhafter Stimmführung. Für diese Messe wurde Rheinberger von Papst Leo XIII. im Jahr 1879 mit dem Gregorius-Orden ausgezeichnet.
1868 bekam Johannes Brahms bei Freunden in Wilhelmshaven ein Gedicht in die Hände: 'Hyperions Schicksalslied' aus Hölderlins Roman "Hyperion oder der Eremit in Griechenland". Brahms war von diesem Text tief getroffen und begann am gleichen Tag mit der Komposition seines Schicksalsliedes für Chor und Orchester. Das Werk wurde am 18. Oktober 1871 uraufgeführt, von ihm selbst dirigiert. Er schuf damit in ganz persönlicher Umdeutung des Schicksalsgedankens ein zeitloses Stück Musik, das im Konzertsaal genauso wie im Kirchenraum zu beeindrucken weiß.

Jazz, baskische Volksmusik und klassische Klavierkunst: In seinem Klavierkonzert G-Dur vermischte Maurice Ravel unerschrocken (und sehr virtuos) verschiedene Musen miteinander. "Im Geiste von Mozart und Saint-Saëns" sei sein Klavierkonzert in G-Dur komponiert, ließ Maurice Ravel die staunende Öffentlichkeit wissen. Ganz abgesehen davon, dass die Kopplung dieser beiden Komponistennamen wohl auf Ravels Liebe zur Paradoxie zurückzuführen ist, lässt sie aber doch Rückschlüsse auf den Inhalt des Werks zu: Frei von allen Materialschlachten und Bombastizismen wollte Ravel sich hier äußern - fein, unterhaltsam und im klassischen Geiste.

Solisten, Chor und Orchester des Hamburger Konservatorium
Leitung: Almut Stümke [&] Michael Petermann

Kulturkirche Altona
Bei der Johanniskirche 22
22767 Hamburg

Bahn S11, S21, S31 bis Holstenstraße
Bus 3, 15 bis Sternbrücke oder 283, 183, 20, 25 bis Max-Brauer-Allee Mitte

Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WC´s leider nicht
Von Anfang bis Ende sorgt das Catering für Getränke und Snacks

Sie haben freie Platzwahl!

Die personenbezogenen Daten des Eintrittskartenkäufers werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt. Die Kulturkirche informiert - jederzeit widerruflich - den Kunden unter Nutzung seiner beim Kartenkauf mitgeteilten Emailadresse über weitere Veranstaltungen. Dieser Service kann durch eine Email an info(at)kulturkirche.de oder einen Anruf der 040/439 33 91 jederzeit abbestellt werden.

Verkäufer

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Max-Brauer-Allee 199
22765 Hamburg

Tel: 040 439 33 91

>> E-Mail an Verkäufer senden
>> Tickets erneut zustellen

Kreditkarten

Vorteile

Comodo secured